7. Oktober 2015

Rezension: Rainbowland [1] - Johanna Wasser


Klappentext :


Für Annie stürzt eine Welt zusammen, als ihr kleiner Bruder nach einer Operation nicht erwacht. Doch sie findet einen Weg, zu ihm zu gelangen – in ihren Träumen. Nacht für Nacht sucht sie nach ihm und bekommt dabei unerwartet Hilfe von einem Unbekannten. Annie traut ihren Augen kaum, als sich ihr neuer Mitschüler ausgerechnet als der Fremde entpuppt.

Meine Meinung :


Mit diesem Buch bin ich einfach überhaupt nicht warm geworden ! Ich hatte bis zum Ende Probleme mit der Geschichte klar zu kommen. Das ganze war mir irgendwie zu kompliziert mit den ganzen Welten usw. und dafür das es 7 Welten gibt wodrüber man ja eigentlich auch erstmal ein paar Informationen braucht ging mir alles viel zu langsam. Man wurde praktisch einfach ins kalte Wasser geworfen ohne wirklich zu wissen was denn jetzt genau abgeht. Die Geschichte hat sich so mega krass gezogen ich hatte gar keine Motivation mehr am Ende ich wollte es einfach nur noch so schnell wie möglich beenden !  Und die Charaktere kamen mir viel zu Oberflächlich beschrieben vor und jetzt mal ganz ehrlich Annie ist eine komplette Heulsuse sie ging mir manchmal echt so auf die nerven sie hat sich eimfach nur lächerlich gemacht. Natürlich möchte ich auch noch etwas gutes sagen also...das Cover finde ich echt wundervoll und die Idee an sich ist auch eigentlich ganz gut aber die Umsetzug ist halt ein bisschen misslungen. Ich werde die Reihe eher nicht weiterlesen.

2 Sterne


  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 19.08.2015
  • Preis : 2,99€
  • Das Buch hier kaufen..
  • Verlag : -
  • E-Buch Text 324 Seiten

Kommentare:

  1. Huhu,

    owei, hoffe Dein nächstes Buch kann Dich mehr überzeugen.
    Kenne dieses noch nicht.

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Es ist nicht schön wenn man sich durch ein Buch quälen muss. Mir geht es gerade ähnlich mit "All about a girl "
    LG Dana

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...