3. Februar 2015

Rezension: Geisterhauch [2]

Geisterhauch [2] - Darynda Jones

 Klappentext:

Charley Davidsons beste Freundin Cookie bittet sie, ihr bei der Suche nach einer Bekannten zu helfen, die seit Kurzem vermisst wird. Ihr Verschwinden scheint mit einem rätselhaften Mord zusammenzuhängen, dem Charley auf den Grund gehen soll. Zugleich wird Charley vom Geist des attraktiven Reyes heimgesucht, der sie vor einer Horde Dämonen beschützen will.

 Meine Meinung :

Ich fand den zweiten Band der Charley Davidson-Reihe eigentlich fast genauso gut wie den ersten außer das ich in den ersten Band besser rein gekommen bin. Was aber auch dadran liegen kann das ich eine kurze Pause mit dem lesen eingelegt habe. Irgendwie bin ich nicht gut in das Buch reingekommen aber andererseits fand ich das Buch nicht mehr so verwirrend , weil ich ja schon die Charaktere kannte und auch wusste wie das so bei ihr abläuft also war ich da ein bisschen im Zwiespalt. Ich mag seit dem zweiten Band auch endlich ihren Schreibstil am anfang bin ich nicht so gut damit klar kommen. Es war eindeutig kein Buch das ich nie wieder aus der Hand legen würde. Allerdings hat es mich wie im ersten Band gestört das sie immer alles falsch gemacht hat und generell wie alle sie immer behandeln. Dazu kam auch noch das ich den Schluss total doof finde aber so wie es geendet hat heißt es wohl das es auch noch einen 3-ten Teil geben wird ? Alles in einem ein mittelmäßiges Buch.

3 Sterne

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.01.2013 
  • Preis : 9,99€
  • Verlag : Egmont Verlagsgesellschaft
  • Flexibler Einband: 445 Seiten

Kommentare:

  1. Na das hört sich ja nicht sehr positiv an, aber das ist wiederum gut für meine Wunschliste so muss ich wenigstens kein weiteres Buch hinzufügen:)

    Teddy<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also so schlecht finde ich es nicht wird halt nur erst nach der hälfte wieder spannend :D

      LG Jessii

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...