3. August 2015

Rezension: Grotesque [1] - Page Morgan

 

Klappentext :

 

Als die junge Ingrid nach Paris kommt, um sich von einem Skandal in der Londoner High Society zu erholen, ahnt sie noch nicht, was ihr bevorsteht: Erst verschwindet ihr Zwillingsbruder Grayson spurlos, und dann wird die Stadt von einer Reihe geheimnisvoller Todesfälle erschüttert. Ingrid macht sich auf die Suche nach Grayson und gerät plötzlich ins Visier höllischer Mächte. Hilfe bekommt sie von dem ebenso schönen wie missmutigen Luc. Was Ingrid nicht weiß: Luc ist ein Gargoyle, und sein Schicksal ist untrennbar mit Ingrids verbunden ...

 

Meine Meinung :

 

Es war ganz anders als ich es mir vorgestellt habe. Immerhin spielt dieses Buch 1899 in Paris da erwartet man doch eher altmodische Sprache usw. aber so war es nicht zumindest nicht so extrem wie ich erwartet hatte. Ich finde es auch besonders gut das auch mal andere Wesen dabei sind zumindest jetzt die Gargoyles denn Engel und Dämonen gab es trotzdem auch noch. Ich habe irgendwo gelesen das es hier nicht so viel Spannung gibt aber dafür die entwicklung einer Lovestory weswegen ich es dann auch lesen wollte. Dieser Aussage kann ich allerdings nur zum Teil zustimmen, denn es war eigentlich schon ziemlich spannend und es ist auch sehr viel passiert und die Lovestory war nicht so ausgeprägt wie ich es jetzt erwartet hätte. Bei einer Beziehung bin ich sogar eher der Meinung das sich 2 Jungs um ein Mädchen streiten. Die Lovestory von Ingrid ist daher nicht so gelungen die von ihrer Schwester dafür umso mehr wobei ich es etwas komisch finde das ein 15 fast 16 jähriges Mädchen sich in einen ca. 20 jährigen verliebt und auch andersrum. Ich werde falls Band 2 erscheint ihn auch noch lesen denn das Ende verspricht auf jeden Fall das diese Geschichte noch nicht vorbei ist.

4 Sterne


  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 11.08.2014
  • Preis : 14,99€
  • Das Buch hier kaufen..
  • Verlag : Heyne
  • Flexibler Einband 461 Seiten 

 

Danke an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar !

Kommentare:

  1. Hallo liebe Jessi : )
    ich bin über die Google+ Gruppe "Buchblogger" über deinen süßen Blog gestolpert. Da ich dieses Buch auch gelesen habe und es sehr toll fand musste ich mir doch glatt auch mal deine Rezension anschauen.
    Ich muss etwas lächeln, warum kannst du dir das mit 16 und 20 nicht vorstellen? ^^ Das ist doch eigentlich ein sehr geringer Altersunterschied. Allerdings, wenn du selbst noch sehr jung bist scheint es sicherlich etwas verwirrend. Aber um so älter man wird um so mehr schaut man über das "Alter" hinweg. Denn auch wenn wir in Jahren zählen so habe ich gelernt das man einigen Menschen kein Alter gebundenes Verhalten andichten kann.

    Ich bin auch schon auf Band 2 gespannt : ) Schauen wir mal wie wir den finden werden ^^
    Ganz liebe Grüße
    Romi
    http://www.zwischenweltderbuecher.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja ich bin ja auch erst 15 und werde bald 16 und ich würde nicht mit jemandem über 18 zusammen kommen wollen. Ich weiß nicht wieso aber das kommt mir irgendwie komisch vor :D

      LG Jessii

      Löschen
    2. Huhu Jessii ^^
      na dann kann ich deine Sicht gut verstehen, da kommt einem einfach alles so "alt" vor : )
      Liebe Grüße
      Romi

      Löschen
    3. Naja also wenn man über 18 ist finde ich es ja eigenlich auch nicht schlimm wenn da 5 Jahre dazwischen sind (also nach oben) aber mein problem liegt einfach bei Beziehungen zwischen minderjährigen und volljährigen :D

      LG Jessii

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...