14. Mai 2015

Rezension: Eisige Versuchung - Sandra Henke

Klappentext :

Als die Meteorologin Shade Mallory in ihre Heimat, ein kleine Stadt inmitten der Sierra Nevada, reist, traut sie ihren Augen kaum: Am Fuße des Mount Jackson herrscht tiefster Winter, während nur einige Kilometer entfernt die milde Herbstsonne den Boden erwärmt. Als sie den verschneiten Berg erklimmt, um das merkwürdige Wetterphänomen zu erforschen, steht plötzlich ein Fremder vor ihr, der bis auf einen Lendenschurz völlig nackt ist. Seine in allen Regenbogenfarben schillernden Augen sind schon faszinierend genug, aber als der geheimnisvolle Fremde dann auch noch ein Paar schneeweißer Flügel entfaltet, glaubt Shade zu träumen. Doch sie weiß nicht so recht, ob es ein guter oder ein schlechter Traum ist. Denn irgendetwas an dem Fremden, der sich selbst als Eisengel und Jäger vorstellt, lässt ihr das Blut in den Adern gefrieren. Kein Zweifel: Roque, so sein Name, steht in unmittelbarem ursächlichem Zusammenhang mit dem plötzlichen Wintereinbruch. Was aber verbirgt er sonst noch? Und auf wen macht er Jagd? Shade ahnt, dass sie ihm mit größter Vorsicht begegnen sollte – und ist ihm doch schon längst verfallen.

Meine Meinung :

Durch das Cover bin ich erst auf dieses Buch aufmerksam geworden aber es war nur halb so gut wie es aussieht ! Am Anfang war ich wirklich mega überzeugt von dem Buch was nach und nach allerdings immer weniger wurde es gab sehr viele Dinge die ich nicht mochte. Manche Sachen haben einfach nicht so richtig zusammen gepasst wie die Personen auf dem Cover und die im Buch beschriebenen Personen. Die Protagonistin hatte kurze rote Haare und ein Piercing an der Augenbraue was ich mir nicht so gerne vorstellen wollte, weil es meiner Meinung nach einfach nicht gepasst hat. Der Protagonist hat weiße/blonde Haare die etwas  länger sind was ebenfalls nicht passt (am Ende stimmt zumindest die Farbe). Normalerweise habe ich nichts dagegen wenn es mal etwas perverser wird aber bei diesem Buch war es mir dann doch irgendwie zu krass ich meine die beiden schlafen anfangs wegen einem Deal miteinander das finde ich doch sehr unpassend. Die Kapitel in denen es Rückblicke auf Roque's Vergangenheit gab haben mich total gestört ich habe sie deshalb meistens auch nur überflogen, obwohl sich am Ende dann doch heraus gestellt hat das diese Kapitel auf das Ende hin gearbeitet haben. Es kam mir zwischendurch so vor als hätte die Autorin in der Mitte keine Ahnung gehabt was sie schreiben soll, aber am Ende wurde es ja zum Glück doch besser zumindest von der Spannung her das Ende hat mir überhaupt nicht gefallen. Am ende finde ich es doof das sie das ,,Happy-End'' erst in den Epilog geschrieben hat und vorallem das es dann sofort zu ende war. Obwohl mir das Buch nicht so gefallen hat hätte ich mir doch gewünscht das es noch 100 Seiten länger gewesen wäre. An manchen Stellen war die Ausdrucksweise total komisch.

2 Sterne

 

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 07.10.2013
  • Preis : 12,95€
  • Das Buch hier kaufen..
  • Verlag : Eternal Love
  • Flexibler Einband: 320 Seiten

Kommentare:

  1. Perfektes Buch für Die HBW:)
    Teddy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    Ich würde dich gerne zu meinem Leseabend am 22.05.2015 um 19:30 Uhr einladen! http://lesenforever.blogspot.co.at/2015/05/hier-ist-die-vor-anmeldung-zum.html
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...